Werkzeugmechaniker/in

Werkzeugmechaniker/innen fertigen Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Metall-oder Kunststoffteile sowie chirurgische Instrumente an. Sie stellen Press- und Prägeformen her aus Bestandteilen wie zum Besipiel Kunststoff, Metall oder Stahl. Während der Ausbildung setzt du dich mit verschiedenen Werkstoffen auseinander und lernst deren Eigenschaften kennen um sie später richtig beurteilen und verwenden zu können. Du stellst Bauteile und Werkstücke her und wirst über verschiedene manuelle als auch maschinelle Bearbeitungsverfahren informiert. Du wirst dich mit dem Montieren von Bauteilen zu unter anderem Werkzeugen, Vorrichtungen, Formen und Instrumenten beschäftigen und dich dabei mit unterschiedlichen Verbindungstechniken wie z.B Schweißen, Einpressen und Schrauben auseinandersetzen. Außerdem lernst du, wie man die Bauteile auf Beschädigungen prüft und Fehler beheben kann. Das Programmieren, das Warten und das Sicherstellen der Betriebsbereitschaft von (Werkzeug-)Machinen sind zudem wichtige Bestandteile der Ausbildung sowie Themen der Logistik und der Steuerung. Die Ausbildung findet sowohl in der Berufsschule statt als auch im Betrieb, sodass Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft sind.

Fachrichtungen

Formentechnik, Instrumententechnik, Stanztechnik, Vorrichtungstechnik

Zusatzqualifikationen

"CNC-Fachkraft" (z.B Programmiersprachen, Programmoptimierung)

Dauer

3,5 Jahre

Gehalt 1. Jahr

800€ bis 950€

Gehalt 2. Jahr

950€ bis 1.000€

Gehalt 3. Jahr

1.000€ bis 1.100€

Gehalt 4. Jahr

1.050€ bis 1.200€

Voraussetzungen

Mittlere Reife, gute Kenntnisse in Mathe und Physik, Technisches Verständnis, Handwerkliches Geschick

Ausbildungsangebote: