Industriekauffrau/-mann

Das Aufgabenfeld von Industriekaufleuten fällt in den kaufmännisch- betriebswirtschaftlichen Bereich. Die Ausbildungsinhalte beziehen sich beispielsweise auf die Bedarfsermittlung von Waren und Dienstleistungen, auf die Abwicklung der Buchhaltung und die Personalbeschaffung- und auswahl in einem Betrieb. Du lernst verschiedene Instrumente kennen, welche du beispielsweise im Marketing anwenden kannst oder die bei einer Kostenplanung relevant sind . Darüber hinaus kannst du dich während der Ausbildung auf eine Fachrichtung spezialisieren.

Fachrichtungen

Vertrieb, Lagerlogistik, Personalmarketing, Produktentwicklung, Projektabrechnung, Auslandseinsatz

Zusatzqualifikationen

"Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" (Erwerb von Fremdsprachkenntnissen, welche auf berufstypische Aufgaben spezialisiert sind), "Internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen" (Erwerb von wirtschaftsbezogenen und fremdsprachlichen Qualifikationen über die Erstausbildung hinaus), "Internationales Marketing/ Außenhandel" (Qualifikation über die Erstausbildung hinaus mit internationaler Ausrichtung)

Dauer

Mindesten 1,5 bis 2 Jahre, Maximal 3 Jahre

Gehalt 1. Jahr

850€ bis 950€

Gehalt 2. Jahr

900€ bis 1.050€

Gehalt 3. Jahr

950€ bis 1.150€

Voraussetzungen

(Fach-)Abitur, gute Kenntnisse in Mathe, Wirtschaft, Englisch und Deutsch, Analytische Fähigkeiten, Interesse am Planen und Organisieren, Sorgfältigkeit, offenes und freundliches Auftreten

Ausbildungsangebote: