Duales Studium BWL-Industrie

Ich bin jetzt im dritten Semester und wechsle alle drei Monate zwischen Theorie und Praxis. In der DHBW haben wir unseren festen Kurs mit etwa 30 Leuten. So besteht die Möglichkeit, dass unsere Dozenten individuell auf uns eingehen. Zur Auflockerung der Vorlesung arbeiten wir außerdem öfter in Gruppen oder präsentieren selbst etwas. Alle unsere Lehrbeauftragten kommen aus der Praxis und bringen min. drei Jahre Arbeitserfahrung mit. Um Zusammenhänge zu verstehen ist das perfekt. Außerdem haben sie so immer viele Beispiele und lustige Geschichten parat. In der Praxis arbeite ich bei einem produzierenden Unternehmen. Wir haben die komplette Wertschöpfungskette vor Ort und bis Ende meines Studiums kann ich so alle Stadien eines Produktes miterleben. Oft werden dual Studierende in Projekten eingesetzt, oder dürfen bei den Abteilungsleitern mitlaufen um so deren Arbeitsalltag kennen zu lernen. Zusätzlich bin ich noch aktiv in der Studierenden-Vertretung (StuV) der DHBW Karlsruhe. Dort hat man die Möglichkeit viele Kontakte über Studiengänge und Standorte hinweg zu knüpfen und kann Teil zahlreicher Events und einer tollen Gemeinschaft sein.