Ausbildung zum Feinwerkmechaniker

Ursprünglich wollte ich Landschaftsgärtner werden, aber durch mehrere Praktika und das Projekt BWK Metall habe ich festgestellt, dass mir das Arbeiten mit Metall sehr viel Spaß macht. Am besten hat mir gefallen, dass man am Ende des Tages ein Werkstück in der Hand hält und das Resultat begutachten kann.
Als ich dann meine Ausbildung bei der Firma Kramski begonnen habe, hat mir das Team und die Tätigkeit direkt
gefallen und ich wusste, dass ich die richtige Ausbildung gewählt habe.
Meiner Meinung nach sollte ein guter Ausbilder auf jeden Fall Durchsetzungsvermögen haben, er sollte gutes Fachwissen besitzen und dieses auch gut weitergeben können. Jedoch sollte ein kleiner Spaß auch mal erlaubt sein, um den Arbeitsalltag etwas aufzulockern. Am wichtigsten ist aber, er sollte sich Zeit für seine Mitarbeiter/innen nehmen und auf die Probleme der Auszubildenden eingehen.