Ausbildung zur Mediengestalterin Digital & Print

Eigentlich bin ich durch Zufall auf die Ausbildung zur Mediengestalterin gestoßen, war dann aber sofort Feuer und Flamme, weil ich die Inhalte sehr spannend fand.
Inzwischen kann ich mir gar nicht mehr vorstellen auf InDesign, Photoshop und Co. zu verzichten. Die Möglichkeiten, die sich mit diesen Gestaltungsprogrammen bieten sind grenzenlos und man kann seine Kreativität voll und ganz ausleben. Es ist unbestreitbar ein einmaliges Gefühl einen druckfrischen, selbst gestalteten Flyer in den Händen zu halten. Dadurch, dass ich bei der PZ in die meisten Abteilungen reinschnuppern darf, habe ich Einblicke in die Arbeitsabläufe ganz unterschiedlicher Unternehmensbereiche. Natürlich bringt das auch viel Abwechslung mit sich. Generell gibt es in der Medienbranche ständig Innovationen, daher kann man davon ausgehen, dass man immer Neues dazulernt und es nie langweilig wird.