Bautenschützer/in

Holz- und Bautenschützer/innen bearbeiten Wände und Böden, überprüfen sie auf Schäden und beheben diese. Während deiner Ausbildung lernst du unterschiedliche Baustoffe und ihre Eigenschaften kennen sodass du diese später sachgerecht verwenden kannst. Du beschäftigst dich mit Beschichtungsarten für Böden und Wände, welche vor allem gegen Feuchtigkeit und Wasserschäden resistent sein müssen. Dir wird außerdem beigebracht, wie du Schäden sowohl beheben als auch vorbeugen kannst und welche Hilfsmittel du dabei wie und wann verwendest. Außerdem wirst auf den Kontakt zum Kunden vorbereitet. Die Ausbildung zum Holz- und Bautenschützer ist dual, das heißt du kannst theoretisches Wissen, welches dir in einer Berufsschule vermittelt wird, während praktischen Einheiten in einem Ausbildungsbetrieb anwenden.

Fachrichtungen

Bautenschutz, Holzschutz

Zusatzqualifikationen

"Europaassistent/in im Handwerk" (fachliche Weiterbildung, Erlernen von interkulturellen Kenntnissen und Verbesserung von Fremdsprachen; Bestandteil ist ein mehrwöchiges Praktikum im Ausland)

Dauer

3 Jahre

Gehalt 1. Jahr

600€ bis 750€

Gehalt 2. Jahr

850€ bis 1.100€

Gehalt 3. Jahr

1.100€ bis 1.400€

Voraussetzungen

Hauptschulabschluss, gute Kenntnisse in Chemie und Biologie, Technisches Verständnis, Handwerkliches Geschick, Sorgfalt